AdobeStock_300349042
Am Wochenende werden in und um Öschelbronn einige Einsatzfahrzeuge unterwegs sein. Das ist aber kein Grund zur Sorge. 

Enzkreis gibt Entwarnung: Darum werden am Wochenende viele Einsatzfahrzeuge in und um Öschelbronn unterwegs sein

Niefern-Öschelbronn. Bis zu 120 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Deutschem Roten Kreuz, Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft und einer Staffel des Bundesverbands Rettungshunde Nördlicher Schwarzwald werden am kommenden Wochenende bei der Klinik in Öschelbronn im Einsatz seien. Das Landratsamt Enzkreis gibt vorab Entwarnung: Bei dem Einsatz am Freitag und Samstag gehe es um die Einrichtung einer großen Unterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine.

Bis zu 200 Menschen sollen laut der Pressemitteilung in einem derzeit leerstehenden Teil der Klinik Am Eichhof eine vorübergehende Bleibe finden. Für den Transport von Helfern und Material werden demnach zahlreiche Einsatzfahrzeuge auch rund um Öschelbronn unterwegs sein.

"Es besteht deshalb keinerlei Grund zur Beunruhigung", wie Kreisbrandmeister Carsten Sorg betont, der froh ist, dass seinem Aufruf zur Unterstützung so viele Kräfte folgen werden.

EhemaligesFitnnesstudio1
Pforzheim

Fitnessstudio auf Wilferdinger Höhe in Pforzheim wird zu Flüchtlingsunterkunft