nach oben
An diesen Lichtwellenleitern hängt alles: Glasfaserkabel sind die Grundlage der Datenautobahnen. Der Enzkreis will helfen, mehr Hochgeschwindigkeitsnetze in den Kommunen zu installieren.
An diesen Lichtwellenleitern hängt alles: Glasfaserkabel sind die Grundlage der Datenautobahnen. Der Enzkreis will helfen, mehr Hochgeschwindigkeitsnetze in den Kommunen zu installieren. © dpa
11.07.2011

Enzkreis will Pakt für schnelle Internetanschlüsse schließen

ENZKREIS. Was lange währt, wird offenbar endlich gut: Zwei Jahre nach dem Internetgipfel für eine bessere Versorgung mit schnellen Zugängen zu den Datennetzen, biegt der Enzkreis auf die Zielgerade ein, um den Kommunen unter die Arme zu greifen. Das Landratsamt will im September einen Pakt mit Anbietern der Datenautobahnen schließen.

Ein Ideenwettbewerb soll bis zum Herbst die Vorlage liefern, wie sich die Breitbandversorgung in allen Gemeinden verbessern lässt. Die Kreistagsfraktionen hatten sich seit 2009 dafür eingesetzt, alle Netzleitungen in der Region in einem Atlas aufzuzeichnen. Auf dieser Grundlage, so die Forderung des Kreistags, solle die Kreisverwaltung dann ein Förderprogramm entwickeln, um auf breiter Front schnellere Zugänge zum Hochgeschwindigkeitsinternet zu schaffen. rst

Leserkommentare (0)