Enzkreis will über einer halben Million Euro in Neugestaltung von Ispringer Schule am Winterrain investieren

Ispringen/Enzkreis. Der Enzkreis will sich mit knapp 530.000 Euro an der Neugestaltung des Vorplatzbereichs der Schule am Winterrain in Ispringen für Kinder mit Behinderung beteiligen. Das Vorhaben stellte Kreiskämmerer Frank Stephan im Sozial- und Kulturausschuss (SKA) des Kreistags vor.

Nötig geworden sei es, da der Neubau einer Kindertagesstätte die Verkehrs- und Parksituation verändert habe. Der Beschluss soll am 19. Oktober im Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss fallen. Durch geschickte Planung aller Beteiligten hätten die ursprünglich angenommenen Kosten von 650.000 Euro noch einmal deutlich reduziert werden können, so Stephan.

Hans-Peter Huber (SPD) forderte, der Busverkehr vor der Schule müsse so geregelt werden, dass die Sicherheit der Schüler gewährleistet sei. Die Verwaltung sicherte dies zu. Mehr aus dem Kreistag lesen Sie am Samstag, 10. Oktober, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Sven Bernhagen

Sven Bernhagen

Zur Autorenseite