nach oben
Mit ihren Hunden gehen Nicole Heidl, Lars Toberer, Nadine Schwaab, Valerij und Viktoria Gress (von links) oft gemeinsam spazieren. Am Sonntag führte sie das direkt in ein Abenteuer. Die Nieferner bewiesen Mut und verhinderten die Flucht eines Einbrechers. Die Polizei nahm den Mann fest. Foto: Privat
Mit ihren Hunden gehen Nicole Heidl, Lars Toberer, Nadine Schwaab, Valerij und Viktoria Gress (von links) oft gemeinsam spazieren. Am Sonntag führte sie das direkt in ein Abenteuer. Die Nieferner bewiesen Mut und verhinderten die Flucht eines Einbrechers. Die Polizei nahm den Mann fest. Foto: Privat
12.09.2016

Erfolg für Kommissar Zufall: Spaziergänger auf Einbrecherjagd

Niefern-Öschelbronn. Einbrecher sind schwer zu schnappen. In Niefern hat nun Kommissar Zufall der Polizei geholfen, einen Langfinger auf frischer Tat zu erwischen. Spaziergänger sorgen mit ihrer zupackender Art dafür, dass ein Einbrecher von der Polizei verhaftet wird.

Anwohner des Recyclinghofs gingen am vergangenen Sonntag um 20 Uhr auf dem Enztalradweg in Niefern Gassi mit ihren Hunden, als ihnen ein Mann auffiel, der mit einem Wagen mehrere Reifen und Werkzeug aus der Deponie zu seinem Auto transportierte. Wie lief das nun ab, dass die Polizei einen Dieb direkt vom Tatort mitnehmen konnte?

Lars Toberer, Pressesprecher des Technischen Hilfswerks (THW) Niefern-Öschelbronn, war einer der fünf Spaziergänger, die dem Täter auf die Spur kamen. Der PZ schilderte er, wie das ablief: „Wir haben von Weitem beobachtet, dass vor dem Recyclinghof ein Auto steht. Plötzlich sprang ein Mann über das abgeschlossene Tor und lud etwas in den Kofferraum des Fahrzeugs. Der Mann drehte um und fuhr auf uns zu. Lars Toberer stellte sich jedoch vor das Fahrzeug, zwang den Fahrer dazu, anzuhalten und fragte ihn, was er dort gesucht habe.

„Der Mann sagte uns, er hätte wiederverwertbares Material mitgenommen, das sowieso weggeworfen würde“, so Toberer. „Dann wollte er weiterfahren und abhauen, doch wir haben ihm durch die offene Seitenscheibe den Autoschlüssel aus dem Zündschloss gezogen“, erzählt der THW-Sprecher. Toberer alarmierte die Polizei, eine Streife nahm den Täter, den die Nieferner Hundegruppe an der Flucht gehindert hatte, schließlich mit. „Das Diebesgut wurde sichergestellt“, sagt Lars Toberer.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.