nach oben
Beim großen Finale: Gemischter Chor, Kinderchor und Instrumentalisten. Rechts: Dirigent Richard Reiling.   Martin Schott
Beim großen Finale: Gemischter Chor, Kinderchor und Instrumentalisten. Rechts: Dirigent Richard Reiling. Martin Schott
20.11.2015

Erhebendes Kirchenkonzert der Ersinger Chöre

Kämpfelbach-Ersingen. Der November ist nicht nur der erste Monat der dunklen Jahreszeit. Er ist auch die Zeit des Gedenkens an Verstorbene und des besonderen Gefühls von Vergänglichkeit. Der Gesangverein „Freundschaft“ Ersingen hat sein Jahreskonzert genutzt, diese spezielle Atmosphäre des Novembers aufzugreifen und in Gesang und Musik Ausdruck zu verleihen. Das gleichermaßen besinnliche wie zuversichtliche Konzertprogramm hat zahlreiche Besucher in die Ersinger Christ-König-Kirche geführt.

„Ehre sei Gott in der Höhe und den Menschen ein Wohlgefallen“ sang der gemischte Chor der „Freundschaft“ im Lied von Friedrich Silcher. Mit „Alles, was Odem hat“ wurde nicht nur ein weiteres Lied des großen Komponisten intoniert, sondern auch das Leitmotiv des Kirchenkonzertes unter der Leitung von Chordirektor Richard Reiling unterstrichen: Alle Chorformationen der „Freundschaft“ wirkten daran mit, dazu mit Sopranistin Sabrina Dorchain und Tenor René Reiling zwei renommierte Gesangssolisten.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.