nach oben
In der Nacht zum Sonntag hielt ein Brand in Schellbronn die Feuerwehr in Atem. © Foto: Tilo Keller
07.01.2018

Erheblicher Sachschaden durch Dachstuhlbrand in Neuhausen-Schellbronn

Neuhausen-Schellbronn. Im Dachstuhl eines Wohnhauses in Schellbronn ist in der Nacht zum Sonntag ein Feuer ausgebrochen, das einen hohen Sachschaden anrichtete. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt.

Hoher Schaden nach Dachstuhlbrand in Schellbronn

Bildergalerie: Dachgeschoss-Brand in Neuhausen-Schellbronn

Die Bewohner - eine sechsköpfige Familie - hätten den Brand im Dachgeschoss des Wohnhauses an der Unterreichenbacher Straße gegen 1.45 Uhr entdeckt und sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand. Als die Feuerwehrkräfte eintrafen, schlugen Flammen aus dem Dachstuhl. Eine besondere Schwierigkeit bei der Brandbekämpfung war das enge Treppenhaus, durch das sich die Feuerwehrleute bis ins Dachgeschoss vorkämpfen mussten.

Die Feuerwehren aus Neuhausen (die Abteilungen aus Hamberg, Neuhausen, Schellbronn und Steinegg) waren mit 56 Einsatzkräften vor Ort und brachten den Brand bis 2.50 Uhr unter Kontrolle. Der Rettungsdienst war mit 12 Mitarbeitern im Einsatz.

An dem Wohnhaus entstand ein Schaden von rund 150 000 Euro. Der Grund für das Feuer war zunächst unklar, Brandstiftung konnte jedoch laut Polizei ausgeschlossen werden. Ob es sich bei der Brandursache um einen technischen Defekt handelte, wird derzeit noch geprüft.