nach oben
Die Schlagerbengel hatten einen Strauß bunter Melodien im Gepäck und sorgten für ausgelassene Stimmung bei den Tänzern im Nieferner Ameliussaal. Foto: Tilo Keller
Die Schlagerbengel hatten einen Strauß bunter Melodien im Gepäck und sorgten für ausgelassene Stimmung bei den Tänzern im Nieferner Ameliussaal. Foto: Tilo Keller
06.11.2016

Erlös der Pforzheimer Tanznacht in Niefern für „Menschen in Not“

Niefern-Öschelbronn. Gemütlich das Tanzbein schwingen und sich dabei mit Freunden und Gleichgesinnten treffen – das hat die zweite große Pforzheimer Tanznacht im Ameliussaal in Niefern geboten. Der Erlös des Abends soll an „Menschen in Not“ gehen.

Wolfgang Feiler und seine Frau Maria Gettmann wollen mit der Veranstaltung Tanzbegeisterten, die sich in einer Disco vielleicht nicht so wohl fühlen würden, eine Plattform bieten. Die beiden sind selber überaus tanzbegeistert und wissen, dass es in der Region nur sehr wenige Gelegenheiten gibt, gepflegt tanzen zu gehen. Tanzfreunde kennen Feiler und Gettmann von der Pforzheimer Tanzfamilie. Seit Januar organisieren sie regelmäßig Tanzveranstaltungen im „Akropolis“ in Pforzheim-Buckenberg. „Wir wollen etwas für Leute über 40 bieten“, sagt Feiler über das Zielpublikum. Die Gäste der großen Tanznacht, die bereits zum zweiten Mal in Niefern stattfindet, sind aus Pforzheim und der Region sowie aus den Kreisen Heilbronn und Böblingen gekommen. Über 300 Plätze stehen im bewirteten Saal bereit und sind auch fast alle belegt. „Heute sind auch viele Donauschwaben und Siebenbürgen da, weil auch die Musiker solche Wurzeln haben“, erklärte Feiler. Auf der Bühne sorgen Tanz- und Partyband Andreas Hammerschmidt und die Schlagerbengel sowie die Stargäste Shirin Wolfinger aus Stuttgart und „ManFred“ aus Siebenbürgen mit überwiegend deutschsprachigen Titeln für abwechslungsreiche Schlagermusik. Lieder von Costa Cordalis, Wolfgang Petri, Abba und vielen weiteren einschlägig bekannten Sängern und Bands locken die Tanzpaare aufs Parkett.

„Ich bin begeisterter Tänzer“, sagt Wenzel Schick aus Lienzingen in einer kurzen Tanzpause. „Hier gibt es schönen Parkettboden und viel Fläche zum Tanzen.“ Er nutzt mit seiner Partnerin die raren Tanzgelegenheiten, die sie sonst nach Liebenzell oder Bad Herrenalb führen. Brigitte Rolle aus Enzberg ist auch wegen der Band da. „Die Schlagerbengel haben schon bei der Hochzeit meiner Tochter gespielt“, erklärt sie. „Außerdem waren wir auch schon letztes Jahr hier.“ Sie ist mit ihrem Partner und sieben weiteren tanzbegeisterten Paaren zur Tanznacht gekommen. „Für uns Ältere gibt es in der Gegend sonst keine Tanzgelegenheiten“, bedauert sie.

Während die Gäste den gelungenen Abend genießen, kommen die Organisatoren selber kaum dazu, sich im Takt zu wiegen. „Mein Lieblingstanz ist Tango, das tanze ich so gerne“, verrät Gettmann und hofft, dass sie am späteren Abend vielleicht doch noch Gelegenheit dazu hat.