nach oben
Prickelnde Geschichten und zauberhafte Klänge präsentierten Laurence Schneider (links) und Dagmar Weiss.   Fux
Prickelnde Geschichten und zauberhafte Klänge präsentierten Laurence Schneider (links) und Dagmar Weiss. Fux
21.11.2017

Erotisch-literarische Genüsse im alten Wimsheimer Schulhaus

Wimsheim. „Lehnen Sie sich zurück, genießen und entspannen Sie“, empfahl Monika Graeb vom Wimsheimer Kulturbeutel, der zu einer sinnlichen Nacht vorwiegend weibliche Besucher ins alte Schulhaus lockte.

Und sie hatte nicht zuviel versprochen. Denn der Abend war kurzweilig und voller Einblicke in unterschiedliche Literaturepochen. Dabei ging es immer um die Liebe, mal zart, mal deftig. Laurence Schneider sorgte für die erotischen Texte, welche die Schönaicherin mit viel Gestik und Mimik spitzzüngig, frech oder erotisch hauchend vorstellte. Die perfekte Ergänzung dazu war das sinnliche Harfenspiel der Friolzheimerin Dagmar Weiss, die zusätzlich Fingerfertigkeit am Akkordeon bewies.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.