Drogen+alk-am-steuer1

Erst Cannabis konsumiert und dann in Calw bei Verkehrskontrolle erwischt

Calw. Die Polizei scheint in Calw ein feines Näschen für Cannabis zu haben. Sehr zum Leidwesen zweier junger Autofahrer, die am Freitag und Samstag im Drogennebel in der Hesse-Stadt unterwegs waren und sich jetzt Gedanken über eine Anzeige machen müssen.

Ein 18-jähriger Autofahrer wurde aufgrund eines Handy-Verstoßes und seiner rasanten Fahrweise um 18.05 Uhr an der Heinz-Schnauffer-Straße angehalten. Das Anhaltezeichen „Stop Polizei“ wurde vom Führerscheinneuling nicht wahrgenommen. Nachdem es den Beamten gelang, den Fahrer trotzdem zum Anhalten zu zwingen, stellten sie bei der anschließenden Kontrolle fest, dass bei dem 18-Jährigen die Pupillenreaktion auf Licht fast nicht vorhanden war.

Ein auf der Dienststelle freiwillig durchgeführter Urin-Test war positiv auf den Cannabis-Inhaltsstoff THC. Die Weiterfahrt wurde dem jungen Mann für 24 Stunden untersagt. Dem Fahrer wurde im Krankenhaus Blut entnommen. Eine Anzeige folgt.

Am Samstag um 2.40 Uhr fiel Polizisten bei einer Streifenfahrt ein 21-jähriger VW-Golf-Fahrer auf der Marktbrücke auf, der im Anschluss an der Lederstraße in Calw einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Hierbei konnten die Beamten bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit des 21-Jährigen Symptome entdecken, die auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel hinweisen. Ein Urintest war positiv auf THC. Auch der Golf-Fahrer musste eine Blutprobe abgeben und wird eine Anzeige bekommen.