760_0900_108663_AdobeStock_219152487.jpg
Symbolbild: Adobe Stock 

Erst seit 2015 arbeiten Feuerwehr und DRK unter einem Dach, doch schon jetzt kommen hohe Kosten auf die drei Träger zu

Enzkreis/Pforzheim. Fünf Jahre – das kann für technische Geräte eine lange Zeit sein. Vor allem dann, wenn sie eine so wichtige Aufgabe erfüllen wie die Ausstattung der Integrierten Leitstelle (ILS) von Feuerwehr und Rettungsdienst, die 2015 in Betrieb ging. Darum müssen die Träger der Einrichtung im kommenden Jahr Geld in die Hand nehmen, um die ILS-Technik wieder auf den neuesten Stand zu bringen.

Dies wurde im Rahmen der Etat-Vorberatung des Enzkreises deutlich. Der Erste Landesbeamte Wolfgang Herz wies den Verwaltungs- und Wirtschaftsausschuss auf einen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?