nach oben
Im Zentrum der Diskussionen: Das ehemalige Seniorenheim in Steinegg, das eine Asylunterkunft werden soll.  Fux
Im Zentrum der Diskussionen: Das ehemalige Seniorenheim in Steinegg, das eine Asylunterkunft werden soll. Fux
22.04.2014

Erste Flüchtlinge im ehemaligen Altenpflegeheim Steinegg

„Nun ist es soweit, die Unterbringung von Flüchtlingen im ehemaligen Pflegeheim St. Josef kann beginnen“, teilt Erster Landesbeamter Wolfgang Herz mit. Herz ist froh, dass die dringend benötigten Plätze nun zur Verfügung stehen. Die in der Baugenehmigung geforderten Umbauarbeiten zur Verbesserung des Brandschutzes seien bereits durchgeführt.

Die ersten Flüchtlinge werden voraussichtlich am Mittwoch dieser Woche einziehen, so die Mitteilung des Landratsamts; es handelt sich um zwei Familien mit insgesamt elf Personen. Versorgt und betreut werden die Asylbewerber vom Landratsamt. Wohnheimleiter und Hausmeister werden abwechselnd im Haus zur Verfügung stehen. Zusätzlich wird in der Gemeinschaftsunterkunft ein Büro für die Sozialberatung eingerichtet, die vom Verein miteinanderleben e.V. sichergestellt wird.

Sobald die Unterkunft vollständig belegt ist und erste Erfahrungen vorliegen, wird das Landratsamt eine Informationsveranstaltung für die Bewohner von Steinegg anbieten. Aus der Bevölkerung sind inzwischen auch schon positive Signale gekommen, beispielsweise eine Anfrage, wo Sachspenden abgegeben werden können. „Nachdem viele Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Monaten Interesse an den Vorschlägen des Bürgervereins gezeigt hatten, bin ich sicher, dass die Flüchtlinge in Steinegg auch durch aktives ehrenamtliches Engagement begleitet werden“, so Vizelandrat Wolfgang Herz abschließend.