nach oben
Ein umgestürzter Baum sorgte in Mühlhausen für einen Stromausfall. Foto: Cichecki
Ein umgestürzter Baum sorgte in Mühlhausen für einen Stromausfall. Foto: Cichecki
Den Sonnenschirm gegen den Regenschirm getauscht haben in Pforzheim Karina und Larissa Likai. Die Abkühlung nahmen sie mit einem Lachen. Foto: Ketterl
Den Sonnenschirm gegen den Regenschirm getauscht haben in Pforzheim Karina und Larissa Likai. Die Abkühlung nahmen sie mit einem Lachen. Foto: Ketterl
10.08.2018

Erste Unwetterfront fordert die Feuerwehr: 15 Einsätze in Stadt und Enzkreis

Enzkreis/Pforzheim. Vergleichsweise glimpflich sind Pforzheim und der Enzkreis bei dem heftigen Gewitter davongekommen, das am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr auch über die Region zog. Stärker betroffen war der Raum Karlsruhe.

Die Integrierte Leitstelle von Feuerwehr und Rotem Kreuz in Pforzheim, die auch für den Enzkreis zuständig ist, habe „keine größeren Einsätze registriert“, teilte die Leitstelle am späten Nachmittag mit. Zehn Einsätze habe es im Enzkreis gegeben – mit Schwerpunkt im östlichen Teil.

In Pforzheim seien fünf Einsätze zu verzeichnen gewesen. Vier in Eutingen, einer in Dillweißenstein. Zum größten Teil ging es dabei um umgestürzte Bäume, die Straßen blockierten und von der Feuerwehr entfernt wurden, oder um vollgelaufene Keller, aus denen dann das Regenwasser abgepumpt wurde.

Wie Polizeisprecher Frank Otruba berichtete, stürzte in Wilferdingen am Langensteinbacher Weg ein Baum auf ein geparktes Auto – der Bauhof musste anrücken. In Mühlhausen an der Enz sei ein Baum auf eine Stromleitung gefallen, was für einen zeitweisen Stromausfall gesorgt habe.

In Pforzheim wehte der Wind zwar äußerst kräftig und wirbelte etwa die Baustelle der Sparkasse in der City ordentlich durcheinander, schwerwiegende Folgen blieben aber offensichtlich aus.

Das Polizeipräsidium Karlsruhe registrierte zwischen 14 und 15 Uhr insgesamt 34 Einsätze, überwiegend für die Städte Karlsruhe, Ettlingen und Bretten. Auch dort hielten überwiegend auf Straßen oder geparkte Wagen gestürzte Bäume die Einsatzkräfte auf Trab. Nach ersten Erkenntnissen gab es keine Verletzten.

Neben abbrechenden und herumfliegenden Ästen sowie beschädigten Fahrzeugen, riss ein stürzender Baum im Stadtteil Mühlhausen die elektrische Oberleitung mit sich und verursachte dadurch einen Stromausfall im gesamten Ort. In den Häusern blieben für etwa zwei Stunden die Lichter aus.