760_0900_134693_Mit_grossem_Eifer_bei_der_Sache_Mit_Nadi.jpg
Nadine Bunert freut sich über Wahlen und anschließende Strandparty.  Foto: Dietrich 

Erste Wahlen seit über 20 Jahren beim Jugendrotkreuz in Bauschlott und Göbrichen

Neulingen. Nach über zwanzig Jahren fanden im Domizil des DRK-Ortsvereins Neulingen wieder Jugendgruppenleiter-Wahlen und die Wahl der Jugendleitung für das Jugendrotkreuz Bauschlott und Göbrichen statt.

Da es sich schwierig gestaltete, Funktionäre zu finden, war es für Nadine Bunert selbstverständlich, sich für beide Ämter zur Verfügung zu stellen. Die jugendlichen Mitglieder wählten sie einstimmig im Beisein des Kreisjugendleiters Steffen Karst, der die Wahl abgenommen hat, sowie vom Bereitschaftsleiter des DRK Neulingen Simon Kuhn und dessen Vize Tobias Wichmann. „Die Jugendlichen sollen somit früh an die Strukturen der Verwaltung herangeführt werden, damit sie lernen, eventuell später auch mal Verantwortung übernehmen zu können“, erklärt Bunert, die bei der Jahreshauptversammlung noch formell bestätigt werden muss.

„Dann werde ich jedoch nach vielen Jahren den Schriftführerposten abgeben, um mich mehr um die Arbeit mit Jugendlichen und auch Senioren kümmern zu können“, betont die Rotkreuzlerin. Nach 20 Jahren Pause erfolgte im Januar 2020 der Neustart beim Jugendrotkreuz für Bauschlott und Göbrichen. Doch bereits nach drei Monaten musste eine erste Zwangspause wegen Corona eingelegt werden. Diese Zeit wurde durch Online-Spiele, der Bereitstellung von Bastel- und Verbandsmaterialien sowie dem Bemalen von Steinen am Ortsbrunnen überbrückt. Nach einem zweiten Startversuch im Sommer 2020, musste nach drei Gruppenstunden wieder eine Pause eingelegt werden, die dank Nadine Bunert wieder kreativ genutzt wurde. pd