nach oben
Das Huchenfelder Sieger-Team zeigt vollen Einsatz. Foto: DRK
Das Huchenfelder Sieger-Team zeigt vollen Einsatz. Foto: DRK
10.05.2018

Erste-Hilfe-Turnier in Friolzheim: Rotkreuzler zeigen ihr Können

Friolzheim. Im Zeichen der Ersten Hilfe stand das Albert-Haag-Turnier, das in Friolzheim stattgefunden hat. Der Wettbewerb soll den Leistungsstand und die Kameradschaft der DRK-Gemeinschaften fördern und an das Rotkreuz-Mitglied Albert Haag erinnern, der am 17. Oktober 2001 im Alter von 53 Jahren nach einem Hausnotruf-Einsatz gestorben ist.

Zehn DRK-Gruppen hatten sich angemeldet. An zahlreichen Stationen mussten sie verschiedene Erste Hilfe- und Jux-Aufgaben bewältigen. Diese reichten vom simulierten Autounfall vor dem Kindergarten, einem Bürger, der von einer Kuh in den Bauch getreten wurde sowie der Versorgung einer hilflosen Person bis hin zu einer Wiederbelebung im Bus und einem Erste-Hilfe-Quiz. Ein Schiedsrichter vergab Punkte.

Mitglieder der DRK-Notfalldarstellung hatten die vermeintlichen Unfallopfer vorab geschminkt, sodass sich realistische Szenarien geboten hatten. Der DRK-Ortsverein Tiefenbronn verpflegte die Turnierteilnehmer mit Leckereien aus seiner Feldküche, bevor die Sieger gekürt wurden: Platz eins belegte die Bereitschaft Huchenfeld, Platz zwei ergatterte Nußbaum-Mönsheim, Dritte wurden die Nußbaumer Floriansjünger, auf den weiteren Plätzen gefolgt von Teams aus Remchingen, Neuhausen, Kieselbronn und Langen-alb. In der Kategorie Jugendrotkreuz siegte Kieselbronn 2 vor Kieselbronn 1, Dritter wurde Nußbaum.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.