nach oben
Döner und Schnaps: Ein Teil des aufgesammelten Mülls vom Freitagabend.
Döner und Schnaps: Ein Teil des aufgesammelten Mülls vom Freitagabend.
Während die Banklehnen und der eigentliche Tisch nach dem letzten Vandalismus-Fall vom Herbst gerade in Reparatur sind, haben Unbekannte nun die fest verschraubten, massiven Holzfüße der zweiten Sitzbank im Birkenfelder Schwarzwald Pavillon aus dem Boden gerissen und zu einem Tisch (rechts) umfunktioniert. Zudem ließen sie ihren Müll wild verstreut herumliegen.  privat
Während die Banklehnen und der eigentliche Tisch nach dem letzten Vandalismus-Fall vom Herbst gerade in Reparatur sind, haben Unbekannte nun die fest verschraubten, massiven Holzfüße der zweiten Sitzbank im Birkenfelder Schwarzwald Pavillon aus dem Boden gerissen und zu einem Tisch (rechts) umfunktioniert. Zudem ließen sie ihren Müll wild verstreut herumliegen. privat
Ein Schmuckstück, das Wanderer zur Rast einlädt – das sollte der Birkenfelder Schwarzwald Pavillon hinterm Waldfriedhof oberhalb des Enztals eigentlich sein.
Ein Schmuckstück, das Wanderer zur Rast einlädt – das sollte der Birkenfelder Schwarzwald Pavillon hinterm Waldfriedhof oberhalb des Enztals eigentlich sein.
Da muss der Schreiner ran: Per Axt wurde im Herbst das Geländer demoliert.
Da muss der Schreiner ran: Per Axt wurde im Herbst das Geländer demoliert.
12.03.2018

„Es sah verheerend aus“: Unbekannte wüten in Birkenfelder Schwarzwald Pavillon

Birkenfeld. Böse Überraschung für den Schwarzwaldverein Birkenfeld-Gräfenhausen (SWV): Wohl am Freitagabend wurde der Birkenfelder Schwarzwald Pavillon verwüstet. „Teile der Sitzgruppe wurden mit roher Gewalt herausgerissen, überall lag Müll herum – es sah verheerend aus“, erzählt der Vereinsvorsitzende Sven Hoffmann, der am Sonntag davon erfahren hat und gleich eine Aufräumaktion im Pavillon gestartet hat.

Die Polizei sei bereits am Samstag informiert worden, von Bürgern, „die am Freitagabend am Pavillon ein Fest oder ein Saufgelage“ beobachtet haben“, so Hoffmann. Am Montagmorgen war er mit den Beamten dann vor Ort und hat Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Der Ärger bei ihm und den Mitgliedern sei riesengroß, „weil wir gerade dabei sind, die Schäden wieder zu richten, die Randalierer im Herbst hinterlassen haben.“

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.