760_0900_101528_Unbenannt_1.jpg
Fritz Allgeier.  Foto: privat 

Evangelischer Kirchenbezirk nimmt Abschied von Fritz Allgeier

Pforzheim/Enzkreis. Der frühere Dekan Fritz Allgeier ist bereits am 22. Juni im Alter von 84 Jahren verstorben.

Der frühere Dekan Fritz Allgeier ist bereits am 22. Juni im Alter von 84 Jahren verstorben. Der Seelsorger war seit 1965 Pfarrer, von 1976 bis 1986 Dekan mit Sitz in Stein und von 1987 bis 1998 Pfarrer in der Petrusgemeinde in Weinheim. Dies teilte Claudius Schillinger, der Referent für Öffentlichkeitsarbeit des Evangelischen Dekanats Pforzheim-Land mit. Allgeier ist „vielen Steinern noch in sehr guter Erinnerung“, unterstreicht Schillinger. Bei Allgeier habe es sich um einen Mann gehandelt, der von ganzem Herzen Seelsorger war. Landesbischof Professor Dr. Jochen Cornelius Bundschuh und Dekan Dr. Christoph Glimpel erinnern sich: „Er war nah bei den Menschen, diente dem Gemeindeaufbau von unten und brachte seine Ideen und seine künstlerische Begabung in das kirchliche Leben ein. Seine Leitungsverantwortung nahm er mit großer Offenheit und Kollegialität wahr und fühlte sich auch der ökumenischen Dimension des Christseins verpflichtet.“ So sei ein ökumenischer Gesprächskreis mit jungen Familien gegründet worden, um konfessionelle Schranken abzubauen. Als junge Familie, so Glimpel, habe sich das Ehepaar Fritz und Hannegret Allgeier mit vielen Ideen in diesen Kreis überaus aktiv eingebracht: Wochenendfreizeiten und Bibelarbeiten seien angeboten worden. Die Steiner ökumenische Woche wurde ins Leben gerufen.