FDP: „Super-Gau“ im Bahnverkehr

Karlsruhe/Enzkreis. Auf die erheblichen Unannehmlichkeiten, die auf die Bahnpendler in der Region im Lauf des nächsten Jahres als Folge der Schnellbahntrassensanierung zukommen werden, hat der FDP-Bundestagsabgeordnete und Verkehrspolitiker Christian Jung (Karlsruhe-Land) hingewiesen.

„Seit über einem Jahr wird die grün-schwarze Landesregierung darauf aufmerksam gemacht, dass die anstehende Sanierung der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart zu einem Verkehrschaos in Nordbaden führen wird.“ Nach „dem auch von der Landesregierung mit zu verantwortenden Chaos rund um die Neuanschaffung von Triebwagen“ komme 2020 „der absolute Super-Gau“, kritisiert Jung.

Rund um die Uhr würden vor allem die Bahnstrecken Bruchsal-Bretten-Mühlacker und Karlsruhe-Pforzheim-Mühlacker von ICE/TGV, IC/EC, Güterzügen und Regionalzügen/Stadtbahnen benutzt werden. Dies werde zu großen Problemen bei den Regionalverkehren führen. Jung forderte erneut, dass das Sanierungsprojekt in Teilabschnitten durchgeführt wird.