nach oben
Unter den 50 Capri-Fahrern aus Deutschland, Luxemburg und der Schweiz war auch Peter Tunovic aus Erkelenz (rechts), der den zweiten Preis der schönsten I-er Capris gewann. Organisator Martin Schäfer freute sich über die Resonanz.  molnar
Unter den 50 Capri-Fahrern aus Deutschland, Luxemburg und der Schweiz war auch Peter Tunovic aus Erkelenz (rechts), der den zweiten Preis der schönsten I-er Capris gewann. Organisator Martin Schäfer freute sich über die Resonanz. molnar
04.07.2016

Fachsimpeln unter Capri-Freunden in Gräfenhausen

Birkenfeld-Gräfenhausen. Auf dem Gelände des TV Gräfenhausen hat das erste internationale Capri-Treffen stattgefunden. 50 Karossen kommen auch aus Luxemburg und der Schweiz in die Region.

Seit 25 Jahren kennen sie sich – die Fahrer der 50 Ford Capri aus Deutschland, Luxemburg und der Schweiz. Beim ersten internationalen Capri-Treffen auf dem Sportgelände des TV Gräfenhausen, das der Capri Club Pforzheim veranstaltete, konnten sie sich wieder über die verschiedenen Modelle aus dem Baujahren 1969 bis 1985 austauschen.

„Man stellt sein Auto ab und unterhält sich“, fasste zweiter Vorsitzender Martin Schäfer das gemütliche Treffen zusammen. Für den kleinen Verein, der bloß vier Mitglieder zählt, war die Organisation eine Herausforderung. Wichtig war ein guter Ort, den der Oberhäuser schnell gefunden hat. „Der Platz beim TV Gräfenhausen hat sich angeboten“, so Schäfer, der auch Mitglied dieses Vereins ist. Zudem hätten die Tennisfreunde und Firmen die Veranstaltung unterstützt, indem sie Parkplätze zur Verfügung stellten.

Von 65 angemeldeten Fahrzeugen waren rund 50 vertreten, einige hatten wegen des schlechten Wetters abgesagt. Die Veranstalter zeigten sich dennoch zufrieden. „Die Stimmung ist gut, wie in einer großen Familie“, so Schäfer. Manche der befreundeten Clubs und Einzelfahrer seien direkt aus dem Urlaub nach Gräfenhausen gekommen, übernachteten im Zelt, im Wohnmobil oder im Capri selbst.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.