nach oben
22.05.2017

Fahranfänger kracht mit dem Auto auf ein Haus

Schömberg. Überhöhte Geschwindigkeit macht die Polizei für einen Unfall verantwortlich, bei dem in Schömberg in der Nacht auf Sonntag fünf junge Menschen zum Teil schwer verletzt worden sind. Demnach habe ein 18 Jahre alter Fahranfänger, der von Bieselsberg her kurz vor Mitternacht nach Schömberg gefahren war, die Kontrolle über sein Auto verloren, in dem weitere vier Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren saßen.

Rund 400 Meter nach dem Ortseingang Schömbergs war der junge Fahrer laut Polizei wegen seines Tempos aus einer lang gezogenen Rechtskurve getragen worden. Sein Fahrzeug prallte schließlich gegen eine Hauswand. Der Fahrer und zwei weitere Insassen überstanden den Aufprall mit leichten Verletzungen, zwei weitere Mitfahrer wurde schwer verletzt. Den Schaden am Gebäude beziffert die Polizei mit rund 40 000 Euro, den am Auto mit 1000 Euro.