760_0900_98269_Prozess_Paulus_47.jpg
Im Schwurgerichtssaal des Karlsruher Landgerichts hat am Montag der Prozess im Fall Paulus begonnen.  Foto: Meyer 

Fall Simon Paulus: Mord-Vorwurf prallt an Unschuldsmiene des mutmaßlichen Haupttäters ab

Karlsruhe/Birkenfeld/Pforzheim. Während sich seine drei Mitangeklagten hinter Aktenmappen vor den Fotografen versteckten, lächelte der Hauptbeschuldigte – gepflegt mit Brille, kurzen Haaren, Hemd und Sakko – offen ins Publikum. Gut 20 Zuschauer und ein beachtliches Medienaufgebot waren in den Schwurgerichtssaal des Karlsruher Landgerichts gekommen, um den Prozessauftakt um den Mord am Gräfenhausener Simon Paulus mitzuverfolgen.

Als ob ihn das Ganze nichts angehe – und nicht etwa als ob ihm eine lebenslange Haftstrafe erwarte –, plauderte der 30-jährige Italiener aus

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?