nach oben
© Symbolbild: dpa
10.11.2017

Falsche Polizistin von echter Polizei in Wiernsheim verhaftet

Wiernsheim. Eine falsche Polizeibeamtin sitzt jetzt in Untersuchungshaft, weil eine 69-jährige Wiernsheimerin deren Betrugsversuch bemerkte und die echte Polizei rechtzeitig informierte. Bei der vermeintlichen Geldübergabe in Wiernsheim klickten dann die Handschellen.

Am Mittwochvormittag wurde die Rentnerin von einer angeblichen Polizistin des Bundeskriminalamtes in Wiesbaden angerufen. Die falsche Beamtin erklärte, dass gegen die ältere Frau ein von der türkischen Regierung erlassener Haftbefehl bestünde, den sie gegen Zahlung einer Kaution von 12.300 Euro abwenden könne. Die Seniorin bemerkte sofort, dass etwas nicht stimmte und informierte den Polizeiposten Niefern-Öschelbronn.

Nach Rücksprache mit der Kriminalpolizei in Pforzheim wurde die falsche Polizistin kurz nach 15 Uhr festgenommen, als diese nach einem weiteren Anruf an der Haustür der älteren Dame klingelte, um wie zuvor vereinbart das Geld abzuholen. Die Staatsanwaltschaft Pforzheim erwirkte am Donnerstag beim Amtsgericht Pforzheim einen Haftbefehl gegen die 35-jährige Tatverdächtige.