nach oben
Weil er aus Versehen Benzin statt Diesel getankt hat, leitete ein Autofahrer auf der A8 bei Niefern den Sprit einfach ins Abwasser.
Weil er aus Versehen Benzin statt Diesel getankt hat, leitete ein Autofahrer auf der A8 bei Niefern den Sprit einfach ins Abwasser. © Symbolbild dpa
21.08.2017

Falschen Sprit getankt und ins Abwasser geleitet: Feuerwehreinsatz auf A8-Raststätte

Niefern-Öschelbronn. Weil er irrtümlich den falschen Sprit getankt hatte, entledigte sich ein 53-jähriger Mann am Sonntagabend an der Autobahnraststätte Pforzheim-Ost bei Niefern an der A8 ganz einfach wieder des Kraftstoffes, indem er ihn in die Kanalisation leitete – allerdings hatte er seine Rechnung ohne die aufmerksamen Tankstellen-Angestellten gemacht.

Der Mann hatte an der Tankstelle am Sonntagabend 40 Liter Benzin statt den erforderlichen Diesel getankt. Als er seinen Fehler bemerkte, ließ er sein Fahrzeug einige Meter weiter rollen und pumpte das Benzin mittels eines Schlauchs in die Kanalisation. Glücklicherweise erfassten die Mitarbeiter der Tankstelle die Situation noch rechtzeitig und geboten dem 53-Jährigen Einhalt.

Inzwischen hatte der Mann aber bereits rund 15 Liter Treibstoff ins Abwasser eingeleitet. Die Feuerwehr Niefern-Öschelbronn musste mit vier Fahrzeugen und 15 Kräften ausrücken, außerdem waren Mitarbeiter der Autobahnmeisterei und des Bauhofs Niefern vor Ort. Der Mann, der aus Frankreich stammt, musste eine Sicherheitsleistung entrichten und wird wegen einer Umweltstraftat angezeigt.