nach oben
Wieder ist es an einer Schule in Remchingen zu einem falschen Amokalarm gekommen. Dieses Mal aber am Gymnasium in der Dajastraße.
Wieder ist es an einer Schule in Remchingen zu einem falschen Amokalarm gekommen. Dieses Mal aber am Gymnasium in der Dajastraße © Günther
01.03.2013

Falscher Amokalarm an Remchinger Gymnasium

Remchingen-Singen. Wieder ist es an einer Schule in Remchingen zu einem Amok-Fehlalarm gekommen. Dieses Mal aber am Gymnasium in der Dajastraße und nicht, wie im Dezember letzten Jahres, in der Bergschule. Ein Großaufgebot an Polizisten rückte aus, als der Alarm um 9.38 Uhr bei der Polizeidirektion Pforzheim einging.

Vorort fanden die Polizisten im Gespräch mit dem Direktor Rudolf Reisinger heraus, dass es sich lediglich um eine Fehlalarmierung handelte, ausgelöst durch einen technischen Defekt. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich in Pforzheim für den möglichen Ernstfall schon weitere Polizeikräfte aus Einsatzstab und Kriminalpolizei eingefunden. In Remchingen waren mit 12 Streifenwagen 24 Polizisten im Einsatz. In den Klassen hatte der Alarm dazu geführt, dass es bereits eine Durchsage gab, die die Schüler dazu aufforderte in ihren Klassen zu bleiben.