nach oben
Jay Alexander freut sich, an Heiligabend zum Klavierspiel seines Sohnes Elias Weihnachtslieder singen zu können, während Modedesigner Harald Glööckler lieber im Fernsehen Chöre jubilieren und große Orchester spielen lässt.
Jay Alexander freut sich, an Heiligabend zum Klavierspiel seines Sohnes Elias Weihnachtslieder singen zu können, während Modedesigner Harald Glööckler lieber im Fernsehen Chöre jubilieren und große Orchester spielen lässt. © dpa
24.12.2014

Familie und TV-Schnulzen - so feiern Promis in der Region Heiligabend

Würstchen und Kartoffelsalat? Kein Essen für einen Festtag? Aber genau das gibt es an Heiligabend in 36 Prozent aller deutschen Familien. Zum Nachtisch laufen nonstop alte Schnulzen im Fernsehen. Und wie feiern die Promis in der Region? PZ-news hat sich in Pforzheim und im Enzkreis umgehört und lässt auch Modedesigner Harald Glööckler zu Wort kommen.

Umfrage

Wie verbringen Sie hauptsächlich den Heiligabend?

In der Familie 72%
Mit Freunden 2%
Allein 19%
Am Arbeitsplatz 7%
Stimmen gesamt 362

Würstchen und Kartoffeln ersetzt er an Heiligabend durch Butternudeln mit weißen Trüffeln. Geschenke gibt es für ihn und seinen Partner nicht – aber fürs Hündchen schon. Bei Modedesigner Glööckler schillert es zu Weihnachten vielleicht mehr als in anderen Haushalten, aber das Essen und das Fernsehprogramm sieht auch im Hause Glööckler ganz normal aus. Das Singen von Weihnachtsliedern verkneift er sich lieber, dafür lässt Glööckler die Chöre im Fernsehen jubilieren und die alten Herz-Schmerz-Filme flimmern. Am zweiten Weihnachtsfeiertag allerdings hat er schon genug von der Besinnlichkeit.

Die Pforzheimer Bürgermeister hatten vor Weihnachten noch etliche Termine und Erster Bürgermeister Roger Heidt wird an Heiligabend erst noch Polizei, Feuerwehr und dem Klinikum seine Aufwartung machen. Dann gibt es Entspannung bei einem Rehrücken im Kreise der Familie. Gerade erst hat Oberbürgermeister Gert Hager noch auf dem Weihnachtsmarkt Kindern vom heilpädagogischen Hort an der Redtenbacherstraße eine kleine Freude bereitet, da heißt es jetzt abzuschalten, um die „sehr kostbare Zeit“ in Ruhe und mit der eigenen Familie genießen zu können.

Bürgermeisterin Monika Müller folgt der Tradition und organisiert ein Fondue für den Heiligabend, wobei es für ein Kind „etwas Vegetarisches“ geben wird. Unspektakulär geht es auch bei Schömbergs Bürgermeisterin Bettina Mettler zu, die schon lange aufs Weihnachtsfest freut. Im familiären Kreis werde viel gemeinsam gespielt, wobei sie sich viel Zeit für Zwei- und Vierbeiner nehmen will.

Multikulturell geht es bei Elsa Genova, der stellvertretenden Ballettdirektorin am Theater Pforzheim, zu. Sie stammt aus Bulgarien, ihr Mann aus England. Entsprechend vielseitig sind ihre Weihnachtsbräuche. Und: Es sei immer ein Gedeck übrig für jemand, der an Weihnachten besonderen Zuspruch brauche. Nach seinem Ironman-Sieg auf Hawaii sehnt sich Triathlet Sebastian Kiehnle nach Abstand vom Trubel und nach einem Wiedersehen mit seinen Geschwistern. Seine Laufschuhe hängt er über Weihnachten an den Nagel. Sport gibt es nur vom Sofa aus.

Sänger Jay Alexander stimmt sich in seiner gemütlichen Weinberghütte schon mal auf die Feiertage ein. Er freut sich nach einem aufreibenden Tournee-Jahr auf ruhige und beschauliche Stunden mit der Familie. Sein Sohn Elias hat für den Heiligabend Lieder am Klavier einstudiert. Selbstverständlich werden im Hause Alexander Weihnachtslieder gesungen. Wie das klingt, zeigt das Video von PZ-news.

 

Leserkommentare (0)