nach oben
Foto: Tilo Keller
Foto: Tilo Keller
17.07.2016

Familienfest der IG Metall Pforzheim mit 350 Teilnehmern

Ispringen. Stimmungsvoll gestaltete sich das Familienfest der IG Metall (IGM) Pforzheim auf dem Vereinsgelände des 1. FC Ispringen.

Rund 350 Teilnehmer konnten die Gewerkschafter wie der 2. Bevollmächtigte Martin Kolb (links) begrüßen. Zum attraktiven Programm zählte am Samstagabend der Auftritt des „Kleinen Elektronischen Welt-Orchesters – Bewegung im Quadrat“ mit Sänger und Liedermacher Bernd „Schlauch“ Köhler. Geboten wurden Songs der europäischen Arbeiterbewegung. „Schlauch“ habe beim konfliktträchtigen und langen Arbeitskampf um die 35-Stunden-Woche 1984 in der Region musiziert und die Streikenden unterstützt, erläuterte Gewerkschaftssekretär Arno Rastetter die Band-Auswahl. Die Feier fand aus Anlass des 125-jährigen Bestehens der IGM statt. Im Mittelpunkt, so Gewerkschaftssekretärin Liane Papaioannou, standen bei dem „netten Fest die Mitglieder der Gewerkschaft“. Sie seien es, die die Gewerkschaft ausmachten. So wichtig Festakte auch seien, der Maßstab aller Dinge seien die Mitglieder und für diese sei eigens diese Familienveranstaltung ausgerichtet worden, zu der auch Ballspiele für den Nachwuchs gehörten. Das Team der Geschäftsstelle präsentierte sich in Kurzinterviews.