nach oben
Nach 36 Jahren Fasnachtertätigkeit werden die Gründungsväter der FGAV bei der großen Prunksitzung in der Auerbacher Talblickhalle verabschiedet. Von links: Rolf-Dieter Guthmann, Ehrenpräsident Gerhard Stefan und Helmut Zechiel. Foto: Weber
Nach 36 Jahren Fasnachtertätigkeit werden die Gründungsväter der FGAV bei der großen Prunksitzung in der Auerbacher Talblickhalle verabschiedet. Von links: Rolf-Dieter Guthmann, Ehrenpräsident Gerhard Stefan und Helmut Zechiel. Foto: Weber
04.02.2016

Fasnachtsgemeinschaft Auerbach verabschiedet sich von drei Supernarren

Im Rahmen der großen Prunksitzung der Fasnachtsgemeinschaft Auerbach (FGAV) sind drei Akteure ausgezeichnet worden. Ehrenpräsident Gerhard Stefan, Helmut Zechiel und Rolf Guthmann gehörten im Jahre 1980, als man im Karlsbader Ortsteil das Fasnetgeschehen etablierte, zu den Männern der ersten Stunde und bis heute zu den unermüdlichen Motoren.

„Zusammen haben die drei Akteure immerhin 108 Jahre verdienstvolle Arbeit für die FGAV geleistet. Wenn heute die Auerbacher Fasnacht mit ihren vielfältigen Aktivitäten auftrumpft, so ist das ganz besonders ihr Verdienst“, meinte FGAV-Präsident Christian Zechiel bei der Verleihung der Ehrenorden in Verbindung mit einer bebilderten Chronik über das Vereinsgeschehen. Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.