AdobeStock_334180262
Fast 90 neue Corona-Fälle vermeldete das LGA am Freitag für Pforzheim und den Enzkreis. 

Fast 90 neue Corona-Fälle in Pforzheim und Enzkreis - Mehr Genesene als Neuinfizierte im Kreis Calw

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw/Karlsruhe. Fast 90 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt (LGA) für Baden-Württemberg am Freitag vermeldet. Während sich in Pforzheim 33 weitere Personen infiziert haben, sind es im Enzkreis gar 53.

Seit Beginn der Pandemie sind damit inzwischen 1.880 Menschen in der Goldstadt und 2.373 im Kreis an Covid-19 erkrankt, von denen insgesamt 54 in der Folge ihrer Erkrankung verstarben. Immerhin: Ein weiterer Todesfall wie es noch am Donnerstag deren drei im Enzkreis zu beklagen gab, kam am Freitag glücklicherweise nicht hinzu (Stand: 20. November, 17.45 Uhr). 

Durch die leicht rückläufigen Zahlen im Vergleich zum Donnerstag nimmt auch der Werte der sogenannten 7-Tage-Inzidenz ab - zumindest in Pforzheim. Hier liegt dieser aktuell bei 200,1 (Donnerstag: 203,2), im Enzkreis dagegen stieg er von 160,4 auf nun 167,9. Somit liegen Stadt und Kreis auch weiterhin deutlich über dem baden-württembergischen Durchschnittswert von 134,3.

Die Höchsten Inzidenzwerte verzeichnen derzeit der Stadtkreis Mannheim (243,4), der Stadtkreis Heilbronn (240,1) und der Landkreis Tuttlingen (234,4). Die 7-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen es innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner gab.

Kreis Calw vermeldet mehr Genesene als Neuinfizierte

Der Kreis Calw musste am Freitag 34 neue Corona-Fälle vermelden. Damit haben sich dort inzwischen 2.026 Menschen mit SARS-CoV-2 infiziert. Durch die erneut hohe Zahl an Neuinfektionen nimmt auch die Neuinfektionsrate pro 100.000 Einwohner in den letzten Tagen weiter zu. Lag der Wert am Donnerstag noch bei 136,4 beträgt er am Freitag 138,3 (Stand: 20. November: 11.56 Uhr).

In den vergangenen Wochen hätten weniger als ein Prozent der Kitas in Deutschland coronabedingt ganz oder teilweise schl
Pforzheim

Sieben Corona-Fälle an der Ludwig-Erhard-Schule in Pforzheim

Erfreulich ist hingegen der Blick auf die Zahl der Wiedergenesenen. Diese steigt im Vergleich zum Donnerstag um 46 weitere Menschen auf nun 1.684 an, 306 gelten aktuell noch als mit dem Virus infiziert. Davon befinden sich derzeit 32 Personen in stationärer Behandlung - fünf davon auf der Intensivstation.

Die neuen Fälle im Kreis Calw verteilen sich auf Bad Herrenalb (8), die Stadt Calw (6), Altensteig (4), Nagold (4), Bad Wildbad (3), Althengstett (2), Bad Liebenzell (1), Ebhausen (1), Egenhausen (1), Gechingen (1), Rohrdorf (1), Simmozheim (1) und Wildberg (1).

Sieben weitere Todesfälle im Kreis Karlsruhe

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe wurden am Freitag 157 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der bestätigten Fälle dort auf 7.288. Während 4.985 Personen davon inzwischen wieder als genesen gelten, sind 2.141 aktuell noch mit dem Virus infiziert (Stand: 20. November, 7 Uhr).

KA2011

Im Vergleich zum Donnerstag haben 173 Menschen ihre Erkrankung an Covid-19 wieder überstanden. Demgegenüber stehen zugleich aber auch sieben weitere Todesfälle. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie somit 162 Personen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. 

Image Kampagne Sven Sartison 11

Sven Sartison

Zur Autorenseite