nach oben
Mit der Bahn in die Ferien: Der VCD gibts Tipps. Foto: dpa
Mit der Bahn in die Ferien: Der VCD gibts Tipps. Foto: dpa
01.08.2017

Ferien mit Bus und Bahn: Diese Tipps gibt der Verkehrsclub

Für Eisenbahnfreunde ist der TGV ein Vergnügen. Täglich sechs Mal rollt der französische Blitz noch bis zum Ende der Sommerferien durch die Region. Der Hochgeschwindigkeitszug, ein beliebtes Fotomotiv für Anhänger der Bahn, wird über Pforzheim umgeleitet. Grund: Bei Bruchsal werden Gleise saniert, der TGV nach Paris kann nicht über die Schnellbahntrasse fahren. Fernverkehr ist das eine, der regionale Nahverkehr das andere. Wie wäre es, in den Sommerferien öfter mal das Auto stehen zu lassen und Busse und Bahnen zu nutzen? Dies empfiehlt der Verkehrsclub Deutschland (VCD) mit Tipps für spezielle Fahrkarten.

Angesichts der schlechten Luft in vielen Städten sowie mit Blick auf die Diskussionen um den Feinstaubalarm und die Diesel-Manipulationen der Autohersteller lohne es sich, Busse und Bahnen auszuprobieren. „Viele Verbünde und Regionen bieten mit preisgünstigen Tageskarten attraktive Alternativen zum Personenkraftwagen an“, sagt der VCD-Landesvorsitzenden Matthias Lieb aus Mühlacker.

VPE-Aktion für Tagesfahrten

„Eine Reise im Nahverkehr ist eine gute Gelegenheit, dies in den Ferien mit der Familie für einen Tagesausflug zu nutzen und gleichzeitig einen Beitrag zu Luftreinhaltung und Klimaschutz zu leisten“, so Lieb. Der Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE) ermöglicht es mit seiner Sommeraktion noch bis zum 10. September, dass die Tageskarte (eine Person) jetzt für die ganze Familie gültig ist, wie die PZ berichtete.

Für Schüler ermöglicht das Schüler-Ferien-Ticket sogar freie Fahrt mit allen Zügen und Bussen – außer den Fernzügen ICE und IC – in ganz Baden-Württemberg für die gesamten Sommerferien, macht der VCD einen weiteren Vorschlag.

Aufgrund von Bauarbeiten empfiehlt der Fahrgastverband allerdings die Nutzung elektronischer Fahrplanauskünfte. „Auch während der Fahrt, um bei Verspätungen aktuell informiert zu sein“, sagt Lieb.

Tipps des Verkehrsclubs:

Schüler-Ferien-Ticket: Für Schüler, gültig bis zum 10. September: 26,90 Euro; Infos im Internet unter www.schueler-ferien-ticket.de.

Im Fernverkehr: Fahrkarten mit Zugbuchung ab 19,90 Euro.

Im Nahverkehr: VPE-Tageskarte (1 Person), mitfahren kann aber die ganze Familie, also zwei Erwachsene und Kinder unter 15 Jahren): 3 Zonen für 5,50 Euro, Netzkarte 10 Euro. Infos unter www.vpe.de.

Baden-Württemberg-Ticket: 1 Person 23 Euro, zuzüglich 5 Euro je weiterem Mitfahrer.

Metropol-Tageskarte: 1 Person 20 Euro, zuzüglich 5 Euro je weiterem Mitfahrer, gilt in neun Verbünden rund um Stuttgart. Das Ticket ermöglicht zudem verbilligte Eintrittspreise für viele Ausflugsziele. Infos: www.metropolticket.de

KVV-RegioX: 5 Personen 29,60 Euro, gilt in vier Verbünden rund um Karlsruhe und auf Zusatzstrecken; Infos unter www.kvv.de (Preise im Menü Tageskarten).

Trinationale Euregiokarte für die Bodensee-Region: ab 14 Euro, Infos: www.euregiokarte.com