nach oben
Rund 100 Gäste wurden zur Feier im historischen Festsaal begrüßt.
Rund 100 Gäste wurden zur Feier im historischen Festsaal begrüßt.
21.10.2016

Festakt anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Quellenhofklinik

Am 7. Mai 1996 wurde die Einrichtung eingeweiht. Unter dem Motto „Kompetenz, Erfahrung, Innovation“ wird das ganze Jahr über mit verschiedenen Veranstaltungen auf das 20-jährige Bestehen aufmerksam gemacht. In der neurologischen Fachklinik werden körperliche und psychische Folgen von neurologischen Erkrankungen behandelt – Behandlungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Multipler Sklerose, Schlaganfall und Post-Polio-Syndrom.

Im historischen Festsaal begrüßte Geschäftsführerin Margarete Janson rund 100 Gäste zum Festakt. Sie sagte, der Quellenhof nehme eine über die Grenzen Baden-Württembergs herausragende Rolle in der Rehabilitation ein. Dazu würden besonders Chefarzt Peter Flachenecker und seine hoch qualifizierten Mitarbeiter beitragen.

Jan Stanslowski, Vorstandsmitglied der Sana-Klinken, bekräftigte, der Quellenhof sei zu einer der renommiertesten Kliniken in Baden-Württemberg geworden und im Sana-Klinikverbund fest verankert. Als weiterer Eckpfeiler wurde die Kooperation mit der Amsel-Stiftung genannt. Deren Vorsitzender, Adam Michel, sagte, mit der Eröffnung der Klinik vor 20 Jahren, sei für Amsel ein Traum in Erfüllung gegangen. Treibende Kraft sei damals die Vorsitzende Ruth Brigant gewesen. Die Klinik nehme einen Spitzenplatz bei Betreuung, Therapie und Pflege der MS-Kranken ein.

Erster Landesbeamter Frank Wiehe bezeichnete den Quellenhof als eine absolute Leuchtturmeinrichtung für das Gesundheitswesen im Landkreis Calw.

Flachenecker verwies auf das Leistungsspektrum der Klinik, das von der Therapie bis zur Forschung reicht. Die Behandlungsmethoden in der Neurologie hätten sich geradezu dramatisch verbessert. Innovative Therapieverfahren würden kontinuierlich entwickel

. Für den musikalischen Rahmen sorgte Leila Flachenecker am Klavier.