nach oben
Besinnliche Lieder präsentierte die Chorgemeinschaft Liederkranz-Freundschaft unter Leitung von Mark Ayzikov (links) in der Neuenbürger Stadtkirche. Foto: Molnar
Besinnliche Lieder präsentierte die Chorgemeinschaft Liederkranz-Freundschaft unter Leitung von Mark Ayzikov (links) in der Neuenbürger Stadtkirche. Foto: Molnar
30.11.2015

Festliche Stunde zum Advent

Eine „Festliche Stunde zum Advent“ hat die Chorgemeinschaft Liederkranz-Freundschaft Neuenbürg in der evangelischen Stadtkirche gegeben. Nachdenklich stimmende Gesangsstücke standen auf dem Programm, aber auch aufs Fest vorbereitende Texte und Flötenmusik.

Genau diese Abwechslung kam denn auch bei den 60 Zuhörern gut an. Zum Einstieg spielte der mitwirkende Flötenkreis Arnbach unter Leitung von Johanna Völker das bekannte Weihnachtslied „Es kommt ein Schiff geladen“, bei dem die Besucher mitsingen konnten. Der Chor hatte mit Dirigent Mark Ayzikov ein schwungvolles A-Cappella-Stück zur Begrüßung vorbereitet: „Die Ehre Gottes aus der Natur“. Danach wurde es stiller, besinnlicher. So waren bei dem schlichten Lied „Wie ein Strom von oben“ immer wieder die Zeilen „Alle meine Sorgen, alles deckst du zu“ zu hören. Viele getragene Stücke hatte die Chorgemeinschaft neu einstudiert, zum Beispiel „Neigt sich’s Jahr adventlich“ oder „Im Dunkel naht die Weihnacht“.

Die sieben Flötistinnen trugen stimmungsvolle Musik von Händel, Bach und Corelli vor, etwa dessen bekanntes Pastorale aus dem Concerto grosso op. 6, Nr. 8. Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.