nach oben
04.12.2015

Feuerwehr rettet vier Monate alten Säugling aus brennendem Haus

Calw. Ganz viel Glück hatte ein vier Monate alter Säugling am Freitag als die Küche in einem älteren Einfamilienhaus in der Spindlershofstraße in Brand geriet. Die 38-jährige Hausbewohnerin bemerkte gegen 11.30 Uhr die Flammen im Erdgeschoss und konnte sich ins Freie retten.

Allerdings befand sich zu diesem Zeitpunkt noch ihr Baby im Obergeschoss des Gebäudes. Der Mutter war es aufgrund der starken Rauchentwicklung zu diesem Zeitpunkt selbst nicht mehr möglich zu ihrem Kind zu gelangen. Glücklicherweise konnten Kräfte der eingesetzten Feuerwehren Calw und Altburg die Flammen  schnell unter Kontrolle bringen und den Säugling beinahe unversehrt bergen. Die Mutter, das gerettet Baby und sein dreijähriger Bruder kamen zur Beobachtung wegen Verdachts einer Rauchgasintoxikation in eine Klinik. Vermutlich war ein vergessener Topf auf dem eingeschalteten Herd die Ursache für das Feuer. Der Schaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Das Erdgeschoß ist im Moment unbewohnbar.