nach oben
12.09.2016

Feuerwehr und THW proben den Ernstfall

Niefern-Öschelbronn. Bei einer Großübung in Niefern-Öschelbronn wird die Leistungsfähigkeit und Zusammenarbeit von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk bei einem simuliertem Autounfall auf den Prüfstand gestellt

Das Technische Hilfswerk ist vorwiegend für die Bekämpfung von Katastrophen, öffentlichen Notständen und Unglücksfällen größeren Ausmaßes zuständig. Eine enge Zusammenarbeit mit den Feuerwehren ist bei solchen Großschadenslagen enorm wichtig. Deshalb wurde die Leistungsfähigkeit der beiden in der Gemeinde Niefern-Öschelbronn angesiedelten Organisationen getestet. Bei spätsommerlichen Temperaturen wurde eine gemeinsame Übung der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks (THW) aus Niefern-Öschelbronn durchgeführt.

Diese Gelegenheit wollte man nutzen, um bestens für den Ernstfall gerüstet zu sein. Darüber hinaus ging es darum, die Zusammenarbeit und das Arbeiten im Team zu fördern. Der Einsatzauftrag lautete: Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen, ein Fahrzeug abgestürzt und ein Fahrzeug droht abzustürzen.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.