760_0900_113582_Bassano.jpg
Bassano del Grappa unterhält bereits seit mehr als vier Jahrzehnten eine Städtepartnerschaft mit Mühlacker.  Foto: Privat/PZ-Archiv 

Finanzhilfe für Bassano: Partnerschaftskomitee in Mühlacker überweist Geld auf Spendenkonto

Mühlacker/Bassano del grappa. Neben der Lombardei gilt die Provinz Venetien als einer der Hauptkrisenherde des Corona-Virus in Norditalien. Vor diesem Hintergrund ist auch das gesamte öffentliche Leben in der Mühlacker Partnerstadt Bassano del Grappa zum Erliegen gekommen. Momentan häuften sich, wie es aus Bassano heißt, in vielen Familien Existenzängste, auch das Krankenhaus in Bassano sei mittlerweile auf finanzielle Zuwendungen angewiesen. Durch die jahrzehntelange Verbundenheit der Menschen in den beiden Städten hat der Vorstand des Partnerschaftskomitees in Mühlacker vor geraumer Zeit den Beschluss gefasst, den Bassanesen mit einer Spende dabei zu helfen, durch diese schwere Zeit zu kommen.

Region

Kontakt auch in dramatischen Zeiten: Mühlacker und Illingen unterhalten Beziehungen nach Italien

Dies auch gerade vor dem Hintergrund, dass das Komitee durch die alljährliche Teilnahme an der Fiera Franca in Bassano durch Wurst- und Bierverkauf Einnahmen generiert – und daraus soll ein Teil für soziale Zwecke in die Partnerstadt zurückfließen. „Da wir aber sicher gehen wollten, dass das Geld auch wirklich in voller Spendenhöhe dort ankommt, wo es gebraucht wird und vor allem sinnvoll eingesetzt werden kann, haben wir lange gezögert, an welche Institution wir spenden möchten und uns bewusst zurückgehalten, um nicht in einen blinden Aktionismus zu verfallen“, sagt die Komitee-Vorsitzende Maren Recken.

pk_spende
Bildergalerie

40 Jahre Städtepartner: Mühlacker und Bassano del Grappa

Von Bürgermeisterin Elena Pavan kam mittlerweile die Mitteilung, dass die Stadt Bassano ein Spendenkonto eingerichtet hat. Die dort eingehenden Spendengelder sollen den Bürgern zugute kommen, die in Folge des Coronavirus und der damit verbundenen Restriktionen in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Recken: „Für uns als Komitee bedeutet eine Spende auf dieses Konto jene sinnvolle und gezielte Unterstützung, nach der wir gesucht haben.“ Auf diesem Weg würden in den nächsten Tagen 2500 Euro auf besagtes Konto überwiesen. Die Bürgermeisterin habe diese Spendenbereitschaft bereits mit großer Freude zur Kenntnis genommen.

Wer darüberhinaus direkt nach Bassano spenden möchte, kann dies über folgende Konto-Daten tun: IBAN: IT 42 D 02008 60165 00010 58914 38; BIC: UNCRITMMXXX – Verwendungszweck: Bassano c’è!