nach oben
06.10.2014

Fischwilderer gehen der Polizei ins Netz

Weil der Stadt. Fischwilderer gingen Beamten des Polizeireviers Leonberg ins Netz. Am Sonntag um 15.45 Uhr war den Polizisten ein Auto mit ausländischem Kennzeichen auf dem Grünstreifen einer Straße nahe der Würm in Weil der Stadt aufgefallen. Um das Fahrzeug standen fünf Personen im Alter von 25 bis 29 Jahren herum. Doch das eigentlich Interessante befand sich im Auto.

Bei der Kontrolle von Fahrzeug und Personen fanden die Beamten eine selbstgebastelte Angelvorrichtung und auch fünf frisch gefangene Forellen. Ein 25-Jähriger aus der Gruppe gab schließlich zu, die Fische aus dem Fluss geangelt zu haben. Jedoch sei ihm nicht bewusst gewesen, dass er ohne Erlaubnis damit eine Straftat begehen würde. Da Unwissenheit jedoch nicht vor Strafe schützt, erwartet den Mann nun eine Anzeige wegen Fischwilderei. Zudem wurden die Angel und auch die Fische beschlagnahmt.