nach oben
Kinder der Klasse 4 b an der Kirnbachschule Niefern üben vor dem Landratsamt das Melken.  Die Aktion ist Teil einer Lernwerkstatt rund um das Thema Milch. Enzkreis
Kinder der Klasse 4 b an der Kirnbachschule Niefern üben vor dem Landratsamt das Melken. Die Aktion ist Teil einer Lernwerkstatt rund um das Thema Milch. Enzkreis
14.07.2016

Foyer des Landratsamtes verwandelt sich in Milchwerkstatt

Seit einigen Tagen hat sich die Eingangshalle des Landratsamtes Enzkreis in Pforzheim in ein kleines Milchforschungsinstitut mit Viehstall verwandelt: Das Landwirtschaftsamt hat hier seine „Lernwerkstatt Milch“ aufgebaut. Zum 16. Mal bietet die Landesinitiative „BeKi“ einen Lernzirkel für Grundschulklassen an.

BeKi steht für „Bewusste Kinderernährung“ und hat das Anliegen, praxisnah Ernährungsbildung in Familien, Kindertagesstätten und Schulen zu verankern. Dazu führen die BeKi-Referentinnen des Enzkreises Veranstaltungen für Eltern, Fortbildungen für Erzieher und Erzieherinnen, Lehrkräfte und Tageseltern sowie Unterricht und Lernzirkel für Schulklassen durch.

An den Stationen der diesjährigen „Lernwerkstatt“ lernen die Kinder noch bis zum Ende des Schuljahres alles Wissenswerte zum Thema Milch. Hier wird experimentiert, verkostet, sortiert, gemalt, geschnitten und geklebt. So gilt es unter anderem zu erforschen, aus welchen Bestandteilen Milch besteht. Das darin enthaltene Eiweiß lässt sich etwa durch Zugabe von Zitronensaft leicht nachweisen. Aber auch, dass das Kalzium in Milchprodukten besonders gut für die Knochen ist, weiß (fast) jedes Kind. Eine spannende Frage ist zudem, wie viel Milchprodukte man essen muss, um gut versorgt zu sein.

Besonders die Melkversuche an der Holz-Kuh Magda begeistern die jungen Besucher. Mühevoll landen einige Tropfen Milch im Eimer. Die Kinder produzieren auch eigene Butter und dürfen sie sich auf ein Vollkornbrot streichen. Forschen macht schließlich ganz schön hungrig.