nach oben
21.02.2014

Frau an Förderbandanlage eingeklemmt und schwer verletzt

Oberderdingen. Bei Arbeiten an einer Förderbandanlage ist am Donnerstagnachmittag in einem Produktionsbetrieb in Oberderdingen eine 52 Jahre alte Frau eingeklemmt und schwer verletzt worden. Sie kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Nach den Feststellungen des Polizeireviers Bretten war die Arbeiterin gegen 17.50 Uhr vermutlich eine Leiter hochgestiegen und aus noch ungeklärter Ursache zwischen einer Strebe des Förderbandgestells und einem beweglichen Schlitten am Oberkörper eingeklemmt worden. Als der Unfall von einem Mitarbeiter bemerkt worden war, befreite der Geschäftsführer mit einem weiteren Beschäftigten kurzerhand die Frau durch Aufflexen der Querstrebe.

Nicht zuletzt deshalb blieb sie möglicherweise von schwersten Verletzungen verschont. Hinweise auf ein Fremdverschulden an dem Arbeitsunfall ergaben für die Polizei nicht.