AdobeStock_373644341
Die Polizei warnt vor solchen Anrufen und rät immer, eine vertraute Person oder jemanden aus der Familie sowie die Polizei zu alarmieren. 

Frau aus Bad Wildbad übergibt hohe Summe an Betrüger

Bad Wildbad. Durch einen Telefonbetrug hat eine Frau aus Bad Wildbad einen fünfstelligen Betrag verloren. Am Mittwoch erhielt sie gegen 10 Uhr erstmals einen Anruf, in welchem sich eine weinerliche Frauenstimme als Tochter ausgab und erzählte einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht zu haben, so die Polizei in einer Mitteilung.

Daraufhin kam es zu einer Kautionsforderung im mittleren fünfstelligen Bereich durch einen angeblichen Polizeibeamten des Polizeipräsidiums Karlsruhe. Da die Frau nicht über eine solche Summe verfügte, „einigte“ man sich auf einen niedrigeren Betrag. Die Täter wiesen ihr Opfer an, beim Abheben des Geldes gegenüber der Bank einen geplanten Autokauf anzugeben, um keinen Verdacht zu erregen, so die Polizei. Im weiteren Verlauf wurde die Frau nach Karlsruhe auf einen Parkplatz gelotst, auf dem es zu der Geldübergabe an eine weibliche Person kam. Nachdem das Opfer Kontakt mit dem Freund der tatsächlichen Tochter aufnahm, wurde ihr der Betrug bewusst. Die Polizei warnt vor solchen Anrufen und rät immer, eine vertraute Person oder jemanden aus der Familie sowie die Polizei zu alarmieren.