nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa © Symbolbild: dpa
23.05.2017

Frau aus Keltern stürzt am Battertfelsen - Verletzungen nicht überlebt

Baden-Baden/Keltern. Eine Frau aus Keltern, die an der „Grauen Wand“ am Battertfelsen kletterte, ist am Sonntagnachmittag um 15.15 Uhr zwölf Meter in die Tiefe gestürzt. Sie ist am Montagnachmittag ihren schweren Verletzungen erlegen.

Die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei schließen ein Fremdverschulden am Tod der Klettersportlerin aus. Andere Kletterer leisteten nach ihrem Sturz sofort erste Hilfe und kümmerten sich um die schwerverletzte 35-jährige Frau. Die Bergung gestaltete sich schwierig.

Über eine Rettungskette durch Helfer der Feuerwehr, der Bergwacht, vielen Bergsteigern und der Polizei wurde die Schwerverletzte durch das steile Gelände zum unteren Schlossweg getragen. Mittels einer Winde wurde sie dort von einem Rettungshubschrauber aufgenommen und nach einer Zwischenlandung an der Wolfsschlucht in eine Klinik nach Karlsruhe geflogen.

Durch den Unfall, der beim Abseilvorgang passierte, hatte sich die aus Keltern stammende Frau lebensgefährliche Kopfverletzungen und verschiedene Brüche zugezogen, die letztlich tödlich waren.