nach oben
04.12.2012

Frau greift nach Handtasche: Frontalzusammenstoß

Remchingen. Eine 22-jährige Mazda-Fahrerin ist frontal auf einen Polo gekracht, weil sie ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz schließen wollte. Im Polo saß eine Mutter mit ihren beiden Kindern, die glücklicherweise nur leicht verletzt wurden.

Die Mazda-Fahrerin war am Montag um 14.05 Uhr auf der Bundesstraße 10 von Wilferdingen in Richtung Ersinger Kreuz unterwegs. Die 22-Jährige versuchte dann ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz zu schließen. Dabei kam sie in einer Rechtskurve nach links ab und prallte frontal mit der entgegenkommenden 38-jährigen VW Polo-Fahrerin zusammen. Die 2-jährige Tochter sowie der 3 Monate alte Sohn der Polo-Fahrerin befanden sich ebenfalls mit im Fahrzeug. Die Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt. Die Strecke musste kurzfristig voll gesperrt werden. An beiden Pkw entstanden Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden betrug etwa 12000 Euro.

 

Leserkommentare (0)