nach oben
Sportlerinnen beim "Seehaus" haben Angst vor einem Exhibitionisten.
Sportlerinnen beim "Seehaus" haben Angst vor einem Exhibitionisten. © dpa
30.03.2011

Frauen fürchten sich in Tiefenbronn vor Exhibitionist

TIEFENBRONN. Stark verunsichert sind Frauen, die im Wald zwischen Tiefenbronn und dem Lokal „Seehaus“ regelmäßig Sport treiben. Auf dem Parkplatz „Käfersteige“ ist Joggerinnen zwischen Februar und Mitte März immer wieder ein schwarzer Opel aufgefallen, dessen Fahrer die Frauen beobachtete. Sie haben Angst, der Mann könne als Exhibitionist in Erscheinung treten: Einmal soll er in verdächtiger Weise im Wald gestanden haben.

Wie Polizeisprecher Wolfgang Schick auf Anfrage der Pforzheimer Zeitung bestätigt, sind entsprechende Hinweise bei den Beamten eingegangen. Die Polizei nehme die Aussagen ernst, so Schick. Mittlerweile habe man die Personalien des Verdächtigen überprüft und vorbeugend Kontakt mit ihm aufgenommen. Mehr könne die Polizei nicht tun, da es bisher zu keiner Straftat gekommen sei. Man werde den Mann weiterhin im Auge behalten, kündigt er an. Nach PZ-Informationen soll der Verdächtige aus dem Raum Pforzheim bisher noch nicht einschlägig in Erscheinung getreten sein. Eine Erklärung für sein ungewöhnliches Verhalten hatte der Mann übrigens nicht. sab