nach oben
01.07.2009

Frauenmörder weiterhin auf freiem Fuß

CALW. Die Polizei arbeitet in dem Mordfall, bei dem eine 23-jährige Frau aus Althengstett erwürgt wurde, zwar auf Hochtouren, doch trotz umfangreicher Ermittlungen konnten bisher keine Hinweise zum Aufenthalt des Opfers in den Nachmittagsstunden des Sonntags, 28. Juni, erlangt werden. Nachdem das Opfer an jenem Sonntag gegen 13.30 Uhr in Althengstett vor dem Bistro „Landsknecht“ in einen silberfarbenen VW Golf Kombi mit Kennzeichen KA-FD 395 eingestiegen war, verliert sich die Spur der Frau bis zum Auffinden der Leiche gegen Mitternacht.

Um weitere Spuren aufzufinden, eventuell auch Kleidungsstücke, wird das Gebiet am Täfelberg in Althengstett weiträumig abgesucht. Die Polizei hat noch folgende Fragen: Wer kann sachdienliche Hinweise zum Verbleiben des Opfers am Sonntag 28. Juni in der Zeit von 13.30 Uhr bis in die Abendstunden machen? Wer hat im Bereich Täfelberg und Hauweg Kleidungsstücke gesehen oder gefunden?

Weiterhin fahndet die Polizei nach dem früheren Lebensgefährten der jungen Frau. Als dringend tatverdächtig gilt der 45-jährige Kurde Rüfet Carboga, der eventuell mit dem silberfarbenen VW nach Italien in den Mailänder Raum geflüchtet ist. Der Mann ist wegen Gewaltdelikten vorbestraft. Hinweise erbittet die Kripo Calw telefonisch unter (07051) 161-0.