nach oben
Die Kindergartenplätze in Friolzheim reichen nicht aus. Für zwei Gruppen soll ein temporäres Gebäude geplant werden. Vor zwei Jahren, bei der Einweihung des Krippenneubaus, machten es die Kleinen schon mal vor. Foto: Tilo Keller
Die Kindergartenplätze in Friolzheim reichen nicht aus. Für zwei Gruppen soll ein temporäres Gebäude geplant werden. Vor zwei Jahren, bei der Einweihung des Krippenneubaus, machten es die Kleinen schon mal vor. Foto: Tilo Keller
06.07.2016

Friolzheim gehen die Betreuungsplätze aus

Friolzheim. In der Gemeinde Friolzheim werden die Kindergartenplätze knapp. Um dem Engpass zu begegnen, hat der Gemeinderat beschlossen, die Planung für ein temporäres Gebäude auf einem gepachteten Grundstück anzugehen.

„Die Kinderzahlen sind nach wie vor am Steigen“, erklärte Bürgermeister Michael Seiß. „Weil wir keine Räume haben, müssen wir tätig werden.“ Bislang konnte man sich mit einer kleineren Notgruppe behelfen. Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage und der Rückmeldung des Trägerverbandes KVJS sei das künftig aber nicht mehr möglich. Hinzu kommt, dass bald auch Plätze für Kinder aus Flüchtlingsfamilien gebraucht werden. Dafür liegen bislang aber noch keine Zahlen vor.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.