nach oben
Eine Fritteuse und ein Abzug sind in einem Imbiss im Bahnhof Wilferdingen in Brand geraten. © Ketterl
05.10.2015

Fritteuse brennt in Gaststätte in Bahnhof Wilferdingen

Remchingen-Wilferdingen. Das hätte auch schlimmer ausgehen können. Der Feuerwehr Remchingen gelang es am Montagvormittag, einen Brand in einer Fritteuse und in einem Dunstabzug in der Bahnhofsgaststätte im Bahnhof Wilferdingen rasch einzudämmen. Nach ersten noch inoffiziellen Informationen wurde der Bahnverkehr nicht behindert.

Bildergalerie: Heißes Fett entzündet sich in Bahnhof Wilferdingen

Gegen 10.45 Uhr hatte sich das Fett in der Gaststätten-Fritteuse so stark erhitzt, dass das Gerät Feuer fing und danach auch der Abzug in Brand geriet. Die mit 15 Mann angerückte Freiwillige Feuerwehr Remchingen musste den Brand mit Schaum löschen. Danach begann die Suche nach Glutnestern, um ein Wiederaufflammen des Brandes zu verhindern. Wegen der starken Rauchentwicklung musste noch umfassend belüftet werden.

Das Gebäude wurde geräumt, eine 40-jährige Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Glücklicherweise entstand kein Gebäudeschaden, allerdings ist die Küche mit rund 10.000 Euro Schaden renovierungsbedürftig.