nach oben
Beide Fahrer wurden laut Polizei schwer verletzt, über die Schwere der Verletzungen der Kinder ist noch nichts bekannt.
Beide Fahrer wurden laut Polizei schwer verletzt, über die Schwere der Verletzungen der Kinder ist noch nichts bekannt. © Symbolbild dpa
17.08.2018

Frontalcrash auf der Albtalstrecke: Vier Verletzte, darunter zwei Kinder

Waldbronn. Bei einem schweren Frontalzusammenstoß auf der Albtalstrecke sind am Freitagnachmittag vier Personen verletzt worden. Unter den Verletzten befinden sich auch zwei Kinder.

Wie die Polizei mitteilte, war eine 29-jährige Autofahrerin aus bislang unbekannter Ursache um 15.30 Uhr in einer leichten Rechtskurve auf der L 564 auf dem Weg nach Ettlingen in den Gegenverkehr geraten. In Höhe Etzenrot kollidierte sie frontal mit einem entgegenkommenden Kleinbus.

Beide Fahrzeuge überschlugen sich. Die 29-Jährige wurde schwer verletzt. Der 54 Jahre alte Fahrer des Multivan sowie seine beiden neun und zwölf Jahre alten Kinder wurden leicht verletzt. Der Schaden beträgt rund 40 000 Euro. Die Albtalstrecke musste für mehr als drei Stunden voll gesperrt werden, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die Verkehrspolizei Karlsruhe hat die Unfallermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich telefonisch unter (0721) 944840 zu melden.