nach oben
14.12.2009

Frontalzusammenstoß auf schneeglatter Straße

STRAUBENHARDT. Zwei verletzte Frauen und ein Sachschaden in Höhe von 16.000 Euro lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntagabend auf der L 565 von Neuenbürg in Richtung Schwann. Bei dem Frontalzusammenstoß wurde eine 45-jährige Ford-Fahrerin in ihrem Auto eingeklemmt.

Die 45-Jährige Ford-Fahrerin fuhr um 20.30 Uhr "vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit", so die Polizei, auf schneebedeckter Fahrbahn in eine starke Rechtskurve und geriet dort nach links auf die Gegenfahrbahn. Sie kollidierte dann mit einer ihr entgegenkommenden 47-jährigen Citroen-Fahrerin. Durch den Aufprall und den Ausweichversuch der Citroen-Fahrerin fuhr die 47-Jährige noch einen Mast mit einer Richtungstafel am rechten Fahrbahnrand um.

Der Ford der Unfallverursacherin blieb quer zur Fahrbahn auf dem Fahrstreifen stehen. Die 45-Jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Straubenhardt mit einer Rettungsschere aus ihrem Auto befreit werden. Sie wurde anschließend in ein Krankenhaus verbracht. Die Citroen-Fahrerin musste ebenfalls zur ambulanten Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert werden.

An beiden Fahrzeuge entstand durch den Frontalzusammenstoß Totalschaden. Sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die L 565 war für die Zeit der Unfallaufnahme und der Bergung der Verletzten bis 22.25 Uhr zeitweise voll gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Straubenhardt war mit vier Fahrzeugen sowie 24 Einsatzkräften vor Ort. Das DRK befand sich ebenfalls mit zwei Rettungswagen sowie einem Notarztfahrzeug im Einsatz. pol