760_0900_101456_Lernwerkstatt_Essen_Landratsamt_Enzkresi.jpg
Wie spannend gute Ernährung sein kann, wissen die Drittklässler der Nordstadtschule, ihre Lehrerin Felicia Schütz (hinten von links), Mira Neuss vom Landwirtschaftsamt, BeKi-Referentin Christine Ungericht und Dezernentin Hilde Neidhardt. Foto: Kraus

Fühlen, riechen, ausprobieren: Schulklassen kommen im Landratsamt Enzkreis spielerisch auf den Geschmack

Enzkreis/Pforzheim. Zum Anbeißen sieht Lanas Brot aus: eine Scheibe Käse, darauf Radieschen, Karotten und Beeren in Form eines Gesichts. Ihr Urteil: „Das ist lecker.“ Und es enthält alles, was Lana fit für den Tag macht. Was das ist, erfahren sie und ihre Freunde der Klasse 3a der Nordtstadtschule Pforzheim bei der Lernwerkstatt im Landratsamt Enzkreis.

Einen Monat lang können Dritt- und Viertklässler aus der Region an sieben Stationen alles zum Thema „Clever essen mit Genuss“ mit allen Sinnen entdecken und einfach ausprobieren. Die Aktion ist Teil der Landesinitative „Bewusste Kinderernährung“ (BeKi). „Kinder sind die besten Botschafter für ausgewogene Ernährung. Sie tragen in die Familien, was sie essen wollen, um fitter zu sein, besser lernen und spielen zu können“, sagt Mira Neuss, Leiterin des Forum Ernährung beim Landwirtschaftsamt.

Auch Dezernentin Hilde Neidhardt hat an den Stationen etwas Neues gelernt. So hat sie in ihrer Familie das Prinzip von zwei Hand voll Gemüse eingeführt. Was sich dahinter verbirgt, können Besucher des Landratsamts noch bis Mittwoch, 24. Juli, an den Stellwänden selbst herausfinden. Auch für die Lernwerkstatt am Vormittag gibt es noch Plätze für Klassen aus der Region.

Anmeldung telefonisch unter (07231) 3 08 18 15 oder per E-Mail an mira.neuss@enzkreis.de

Carolin Kraus

Carolin Kraus

Zur Autorenseite