nach oben
Das Orchester des Musikvereins Wurmberg Neubärental unter der Leitung von Daxi Pan spielt bei der alljährlichen Abendunterhaltung. Foto: Tilo Keller
Das Orchester des Musikvereins Wurmberg Neubärental unter der Leitung von Daxi Pan spielt bei der alljährlichen Abendunterhaltung. Foto: Tilo Keller
12.12.2016

Furioser Auftakt des neuen Dirigenten Daxi Pan

Wurmberg. Der Nachwuchs des Musikvereins Wurmberg Neubärental hatte die alljährliche Abendunterhaltung eröffnet. Flötenkinder, Bläserklasse, Jugendgruppe und das Orchester sorgten für ein abwechslungsreiches Programm in der vollbesetzten Turn- und Festhalle in Wurmberg. Den gemütlichen Ausklang des Abends übernahm die Band „H2O“. Der neue Dirigent Daxi Pan überzeugte das Publikum.

Unter der Leitung von Bianka Müller-Raisch und Selina Raisch zeigten neun Kinder, wie gut sie die Flöte schon beherrschen. Ob Popballade oder Weihnachtslied, die Kinder bekamen großen Applaus. Ebenso aufmunternd war der Publikumszuspruch bei den Beiträgen der Bläserklasse, die es seit drei Jahren in Kooperation von Grundschule, Jugendmusikschule Pforzheim und Musikverein gibt. „Wir haben zirka 30 Kilowatt Lampenfieber auf der Bühne, deshalb müssen wir jetzt auch anfangen“, scherzte Andreas Michel, Leiter der Jugendmusikschule. Die neun Kinder hatten zwischen zwei Jahren und wenigen Monaten Erfahrung an ihren Instrumenten. Querflöte, Saxofone, Klarinetten, Trompeten und Schlagzeug verschmolzen unter der Leitung von Michel zu einer stimmigen Einheit, so dass es aus dem Publikum Zugabe-Rufe gab. Auch die elfköpfige Jugendgruppe des Vereins mit fortgeschrittenen Jungmusikern erntete unter Leitung von Michel großen Applaus.

Als das große Blasorchester des Vereins auf die Bühne kam, nutzte Vereinsvorsitzender Dietmar Schaan die Gelegenheit, um einen kleinen Rückblick auf das Jahr zu werfen. „Es war ein aufwühlendes Jahr“, erklärte er. Der Verein hat sich nach 33 Jahren unter der Leitung von Rainer Raisch nach einem neuen Dirigenten umsehen müssen. „Nach dem Schnitt im Januar war so etwas wie Untergangsstimmung in die Reihen der Musiker zu hören“, erklärte Schaan. „In der Situation der Leere machten wir uns auf die Suche nach einem neuen Dirigenten.“ Dirigent Daxi Pan hatte die Musiker überzeugt und so begrüßte Schaan den neuen musikalischen Leiter des Orchesters zum ersten Mal offiziell. Der aus China stammende Profidirigent hat erst im September den Taktstock in Wurmberg übernommen. Vor allem bei den schnellen Rhythmen von „Brasil Tropical“ zeigte Dirigent Pan ganzen Körpereinsatz. „Ein Anfang ist gemacht“, freute sich Vorsitzender Schaan am Ende eines mitreißenden Musikprogramms.