nach oben
Anna Maria als Model fürs Pforzheimer Oechsle-Fest 2012. © PZ-Archiv
25.04.2013

GNTM: Anna Maria läuft sicher in die nächste Runde

Drei Catwalks, drei Outfits - und ganz viel Zickenkrieg. Die Kandidatinnen der ProSieben-Castingshow „Germany's next Topmodel“ mussten in der neunten Folge zeigen, wie wandelbar sie sein können. Nach dem Motto „Transformation Edition“ präsentierten sie sich in lässigen Männerklamotten, verrückten Neon-Outfits und im Alienlook. Anna Maria aus Neuenbürg überzeugte die Jury und ist eine Runde weiter.

Bildergalerie: GNTM-Anna Maria im sexy Dirndl beim Oechslefest 2012

Die rothaarige Maike, die in der Model-WG schon länger als Außenseiterin gilt, hat sich dieses Mal endgültig ins Aus geschossen. Bei einem Casting für „Opel“ spekulierte die 19-Jährige folgendes: „Die suchen das typische deutsche Mädel, weil es eine deutsche Automarke ist. Damit sich das Auto gut verkauft.“ Die Aufregung bei den Topmodel-Kandidatinnen war groß, Sabrina sprach sogar von Rassismus. Vor allem die dunkelhäutige Lovelyn ist schockiert: „Maike ist jetzt für mich erledigt!“ Neuenbürgerin und Halbphilippinin Anna Maria äußerte sich empört: „Sie überlegt manchmal einfach nicht, was sie sagt.“

Maike hatte erst kürzlich negativ auf sich aufmerksam gemacht, als sie wegen eines roten Kleids anfing zu heulen. Die Farbe passte ihr nicht und obwohl Heidi immer wieder sagte, dass sie toll darin aussehe, zickte Maike weiter. Doch trotz der Querelen um den Rotschopf, überzeugte die 19-Jährige beim Märchen-Shooting und auf dem Catwalk – und wird wohl weiterhin für Zündstoff sorgen.

Auch Anna Maria stolzierte wie ein Profi über den Laufsteg. Obwohl sie ihr Alien-Outfit „ungewöhnlich“ fand, machte sie eine gute Figur darin. Marie freute sich auf die Männerklamotten, weil sie davon ausging, bequeme flache Schuhe tragen zu dürfen. Ist sie vielleicht noch nicht ganz reif fürs Topmodel-Geschäft, in dem das Tragen von High-Heels ein absolutes Muss ist?

Jacqueline und Leonie waren in der vergangenen Folge die beiden Wackelkandidatinnen. Für beide endete der Topmodel-Traum in dieser Donnerstag-Folge. Wenn die Jury konsequent gewesen wäre, hätte sie auch Carolin und Christine nach Hause geschickt. Während Christine jegliche Kreativität und Spontaneität vermissen ließ, zickte Carolin völlig unmotiviert und uninspiriert auf dem Laufsteg herum. Ob diese beiden in der nächsten Folge noch einmal eine Chance erhalten, erscheint nach dem lausigen Auftritt in der „Transformation Edition“-Folge fraglich.