nach oben
Die Gruppe der unbekannten Beschuldigten flüchtete in Richtung Alter Bahnhof, als die Polizei nahte.
Die Gruppe der unbekannten Beschuldigten flüchtete in Richtung Alter Bahnhof, als die Polizei nahte. © Symbolbild dpa
13.02.2018

Gefährliche Körperverletzung beim Calwer Nachtumzug: Zwei Männer verletzt

Calw. Bei einer Schlägerei am Montagabend unter mehreren jungen Personen abseits Nachtumzugs in Calw wurden zwei junge Männer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, kam es zunächst im Bereich der Grund- und Hauptschule Calw zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei derzeit unbekannten Personengruppen. Über das Ausmaß ist genau wenig bekannt wie über den Grund der Schlägerei. Laut Zeugenaussagen sollen bis zu 40 Personen beteiligt gewesen sein. Der Streit ging später vor einer Gaststätte in der Calwer Bahnhofstraße weiter. Dabei soll eine dort stehende Gruppe von etwa 20 Personen angegriffen worden sein.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll dabei einem 18-Jährigen mit einem schlagstockähnlichen Gegenstand gegen die Stirn geschlagen worden sein. Der junge Mann musste anschließend wegen einer Platzwunde im Krankenhaus versorgt werden. Ein 21-Jähriger wurde außerdem von einem Stein an der Hand getroffen, der auch von einer Person aus der Gruppe geworfen worden sein soll.

Die Gruppe der unbekannten Beschuldigten flüchtete kurz nach der Auseinandersetzung in Richtung Alter Bahnhof, als die Polizei nahte. Die Ermittlungen des Polizeireviers Calw dauern noch an. Sachdienliche Hinweise werden unter (07051) 161-0 entgegen genommen.

Abgesehen von diesem Vorfall abseits der Veranstaltung verlief der Calwer Nachtumzug ruhig, teilte die Polizei mit.