nach oben
Unter anderem Motoröl hat ein Umweltverschmutzer aus Frankreich illegal entsorgt.
Unter anderem Motoröl hat ein Umweltverschmutzer aus Frankreich illegal entsorgt. © Symbolbild: dpa
04.05.2011

Gefährlichen Müll mit Visitenkarte abgelagert

REMCHINGEN-NÖTTINGEN. Dummheit an sich ist nicht strafbar. Auch wenn das wahrscheinlich die leeren öffentlichen Kassen durch eine Bußgeldflut wieder prall füllen würde. Aber Gedankenlosigkeit kann, wenn sie mit Gewissenlosigkeit gepaart ist, durchaus teuer werden. Das durfte jetzt ein Müllsünder aus Frankreich erfahren, der gefährliche Abfälle in Remchingen-Nöttingen unerlaubt abgeladen und dabei eine Art Visitenkarte hinterlassen hat.

Einen großen Berg Abfälle entdeckte eine Streife des Polizeireviers Neuenbürg bereits am 22. April im Gewann Häring am Eingang Hermannsgrund. Es handelte sich um mehrere Eimer mit Motoröl und Betriebsflüssigkeit sowie Sperrmüll und Bekleidung. Die Feuerwehr Remchingen entfernte die Kanister und brachte sie zum Bauhof. Im Unrat konnte ein Briefumschlag mit einer französischen Anschrift aufgefunden werden.

Die Ermittlungen des Polizeipostens in Remchingen führten zu einem Verursacher aus Frankreich. Dieser räumte zwischenzeitlich das Umweltvergehen ein. Er muss mit einer Sicherheitsleistung in Höhe von 1750 Euro rechnen. Dazu kommen mehrere hundert Euro Kosten für den Feuerwehreinsatz und die Entsorgung. pol